Lissabon – die Stadt der sieben Hügel

Als bekannte Hafenstadt ist Lissabon erfrischend, charmant und hat eine Menge zu bieten. Der Kontrast zwischen Tradition und Moderne verleiht ihr ein ganz besonderes Flair und lädt zum Verweilen ein. Gerne nehme ich Sie mit, auf eine Reise quer durch Lissabon.

Starten Sie Ihre Besichtigungstour auf der berühmten Praça Luís de Camões und nehmen Sie von dort aus die Strassenbahnlinie 28. Auf einer malerischen Strecke bekommen Sie einen ersten Überblick über die Stadt. Die Strassenbahngarnituren stammen aus den 1930-er Jahren und schlängeln sich selbst durch engste Gassen – darum wurden sie auch komplett saniert und nicht aus dem Verkehr gezogen.

Das weltbekannte Tram 28 am Praça do Comércio

Das weltbekannte Tram 28 am Praça do Comércio

Besuchen Sie die Festungsanlage Castelo São Jorge und schlendern Sie durch ihre schmalen, geschichtsträchtigen Gässchen. Vom Stadtteil Alfama aus bietet sich Ihnen ausserdem einer der schönsten Blicke über die Stadt.

Zurück in der Innenstadt sollten Sie unbedingt den Praça do Comércio besuchen, denn dieser Platz mit seinem Triumphbogen – einem beliebten Fotomotiv – und den von zahlreichen Restaurants gesäumten Arkaden, gilt als einer der grössten und schönsten Europas.

Fahren Sie anschliessend mit der Straßenbahnlinie 15 in den Westen Lissabons bis nach Belém. Sehenswert sind in diesem Stadtteil vor allem der berühmte Turm sowie das Kloster und UNESCO-Weltkulturerbe Mosteiro dos Jerónimos. Einen Abstecher wert ist für Interessierte das Nationale Kutschenmuseum, dass eine der weltweit wichtigsten Sammlungen prunkvoller historischer Wagen beherbergt und einen Überblick, über die Entwicklung dieses Transportmittels im Laufe der Jahrhunderte bietet. Für Verliebte jeden Alters gibt es sogar die Möglichkeit für eine romantische Kutschenfahrt!

Für einen perfekten Abschluss im Stadtteil Belém sollten Sie unbedingt eine kulinarische Pause einlegen und die seit 1837 in diesem Viertel produzierten und weltberühmten Pastéis de Belém probieren.

Propieren Sie die berühmten Pastéis de Belém

Propieren Sie die berühmten Pastéis de Belém

Fahren Sie dann mit der Metro zum Ausstellungsgelände der Expo 98. Der riesige Hauptpavillon der Weltausstellung wurde in das Einkaufszentrum Vasco da Gama umgewandelt. In diesem futuristisch anmutenden Konsumtempel, der einem Schiff nachempfunden wurde,  befinden sich 156 Geschäfte und 36 Restaurants. Nehmen Sie die Seilbahn und besichtigen Sie das Ausstellungsgelände – «Park der Nationen» genannt –  von oben. Von der Kabine aus bietet sich Ihnen zudem ein wunderbarer Blick auf den Tajo und die beeindruckende Vasco-da-Gama-Brücke.

Blick über Lissabon auf den Tajo und der Vasco-da-Gama-Brücke

Blick über Lissabon auf den Tajo und der Vasco-da-Gama-Brücke

Auch das Stadtzentrum ist natürlich reich an Sehenswürdigkeiten. Besonders empfehlenswert sind zum Beispiel der Elevador de Santa Justa, ein architektonisches Meisterwerk, dass die Stadtteile Bairro Alto und Baixa miteinander verbindet, sowie die Standseilbahn Bica mit ihrem bezaubernden Retro-Charme.

Nach dieser ausgiebigen Besichtigungstour haben Sie sich eine Erfrischung redlich verdient. Besuchen Sie dafür am besten die Dachterrasse im Hotel Bairro Alto mit einem unglaublichen Blick über die Tajo-Mündung. Dieses märchenhafte Boutiquehotel ist ideal gelegen und besticht mit seinen typisch portugiesisch eingerichteten Zimmern. Das zum Hotel gehörende Restaurant Flores do Bairro bietet in lockerer und entspannter Atmosphäre, typische Gerichte aus der unmittelbaren Umgebung – eine wahre Gaumenfreude!

Geniessen Sie einen Erfrischung auf der Terrasse des Bairro Alto Hotels

Geniessen Sie einen Erfrischung auf der Terrasse des Bairro Alto Hotels

Lassen auch Sie sich ein, auf diese farbenfrohe Stadt von ungewöhnlicher Schönheit – Sie werden begeistert sein. Gerne beraten wir Sie in einer unsere Globus Reisen Lounges.

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

Erforderliche Felder sind markiert *