Marokko – Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt Nordafrikas

Beatrice Buchs Experience 0 Kommentare

Immer wieder zieht es mich nach Marokko. Meistens fliege ich von Zürich nach Marrakesch reise dann für ein paar Tage nach Essaouira am Atlantik.

Dies ist ein von alten Stadtmauern umschlossenes Städtchen, welches im 17. Jahrhundert noch unter dem portugiesischen Namen „Mogador“ bekannt war. Die Altstadt ist sehr gut erhalten und liegt direkt am Hafen mit vielen blauen Fischkuttern. Hier habe ich eines meiner lieblings Fisch-Restaurants, „Chez Sam“, entdeckt.

Die kleinen blauen Fischkutter von Essaouira

Die kleinen blauen Fischkutter von Essaouira

 

Verbringen Sie einige Tage in Marrakesch

Um wirklich alles zu sehen und zu geniessen, benötigen Sie doch einige Tage in Marrakesch. Das Zentrum der Stadt, ist der gewaltige Hauptplatz Jemaa El Fna (Platz der Geköpften). Von den Terrassencafés rund um den Platz, kann man das Geschehen überblicken und natürlich auch fotografieren. Hier finden Sie Feuerschlucker, Schlangenbeschwörer und sogar mobile Zahnärzte. Dies alles zwischen all den bunten Marktständen.

Der bekannte Jemaa El Fna Platz in der Abenddämmerung

Der bekannte Jemaa El Fna Platz in der Abenddämmerung

 

Sehenswert fand ich auch den Majorelle-Garten. Er war seinerzeit im Besitz von Yves Saint-Laurent. Unzählige schöne Riads (Hotels) finden Sie in der Altstadt. Eines meiner Lieblings Riads und wahrlich ein kleiner Traum, ist das Riad Royal Al Mansour, ein Märchenpalast aus Tausendundeiner Nacht.

Wunderschöner Ausblick auf Marrakesch und dem Atlas Gebirge

Wunderschöner Ausblick auf Marrakesch und dem Atlas Gebirge

Der schöne Majorelle Garten

Der schöne Majorelle Garten

 

Mit dem Zug durch Marokko

Auch der neu gebaute Bahnhof von Marrakesch ist ein Besuch wert. Warum nicht gleich von hier aus eine abwechslungsreiche Bahnfahrt nach Casablanca, der grossen Stadt am Atlantik, unternehmen.

Ein kleiner Abstecher nach Casablanca lohnt sich vor allem auch wegen der gewaltigen prachtvollen Moschee direkt am Meer, es ist die zweitgrösste Moschee der Welt (nach Mekka). Falls Sie dann noch Zeit haben, nehmen Sie den Zug nach Rabat, die Hauptstadt Marokkos. Die weitläufige Stadt besitzt eine tolle Kasbah mit riesigen Schmuckfriesen, wo marokkanisches Kunsthandwerk gezeigt wird. Rabats Basar hat mir persönlich sehr gut gefallen. Die Händler sind weniger aufdringlich als in andern Städten.

Die wunderschöne Hassan II Moschee gleich am Wasser

Die wunderschöne Hassan II Moschee gleich am Wasser

 

Wunderhübsch sind die andalusischen Gärten des ehemaligen Sultans Palastes mit ihren stimmungsvollen maurischen Cafés. Wo der Flusses Bou-Regreg in den Atlantik fliesst, liegen sich Rabat und Salé gleich gegenüber. Moderne Brücken verbinden das verwinkelte Städtlein Salé mit dem modernen, königlich grosszügigen Rabat.

Die Einheimischen nehmen jedoch lieber die Fähren anstatt über die Brücke zu fahren. Vieles spielt sich hier am Wasser ab. Im kleinen Fischmarkt direkt am Fluss, habe ich zum Beispiel sehr günstig und vor allem gut, frischen Fisch gegessen. Ein weiteres Highlight in Rabat, ist das Mausoleum Hassan II und Mohamed V.

Ausblick auf Rabat

Ausblick auf Rabat

Von Rabat nach Fès

Mit dem Zug Können Sie nun gleich weiter nach Fès reisen. Fès ist die arabischste aller marokkanischen Städte und zugleich auch die schönste der Königsstädte. Hier finden Sie auch der grösste Souk des Landes. In der Medina leben über 300‘000 Einwohner.

Ohne Reiseleiter oder Begleiter findet man sich hier nur schwer zurecht. Es ist daher empfehlenswert sich hier von einem Reiseleiter rum führen zu lassen, nicht nur wegen den zahlreichen Hotspots welche Sie nicht verpassen sollten, aber zugleich auch um sich vor Belästigungen zu schützen.

Einer der vielen Stände auf dem grössten Souk von Marokko

Einer der vielen Stände auf dem grössten Souk von Marokko

Ausblick auf die Medina in Fès

Ausblick auf die Medina in Fès

 

Fès ist ein Zentrum des Kunsthandwerks mit zahllosen Gerbereien, Töpfereien und Kupferschmieden. So viele Medresen, Paläste und Moscheen gibt es hier zu besichtigen. Wenn Sie sich lieber nicht festlegen möchten, oder einfach nur ohne Plan sich ins Getümmel stürzen wollen, können Sie sich auch ohne Probleme einfach treiben lassen und den Handwerkern zuschauen oder in den Hof der Mosquée Kairaouine wandern. Bewundern Sie dort die Majolikafliesen oder lassen Sie sich bei einem herrlichen Pfefferminz Tee einen Teppich auf der Dachterrasse zeigen.

Erkunden Sie weitere Städte im wunderschönen Marokko

In diesem zauberhaften Land erwarten Sie aber noch weitere wundervolle Königstädte. Volubilis zum Beispiel. Diese Stadt ist am besten mit dem Mietwagen zu erreichen. Es ist die grösste Ausgrabungsstätte von römischen Ruinen in Marokko. Eine weitere Stadt ist Meknès. Die wunderschöner Altstadt am Fuss des Mittleren Atlas wird Sie verzaubern. Auch in Marokko gibt es verschiedene begleitete Gruppenreisen. So können Sie zum Beispiel Marrakesch, Ouarzazate und Zagora mit vielen schönen Kasbah-Dörfern erkunden.

Aussicht auf Ait Benhaddou Ksar Kasbah, bei Ouarzazate

Aussicht auf Ait Benhaddou Ksar Kasbah, bei Ouarzazate

 

Eins ist sicher, nach einer Reise nach Marokko, bleiben viele wunderbare Erinnerungen. Sei es von der einzigartigen Landschaft oder der eindrücklichen Baukunst Marokkos.

Wenn Sie nun auch gerne in die orientalische Welt Marokkos eintauchen möchten, stöbern Sie doch mal in unseren Angeboten für Marrakesch. Für eine ausführliche Beratung und weitere Angebote, erwarten wir Sie gerne in einer unserer Globus Reisen Lounges.

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

Erforderliche Felder sind markiert *