Ausflug nach Amsterdam – Das Venedig des Nordens

Juliette Erlhoff Perfect Days 0 Kommentare

Amsterdam, eine stets überraschende Hauptstadt. Weltweit bekannt für ihre Toleranz und Vielfalt, wird sie mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und historischen Stätten begeistern.

Sei es auch nur für ein Wochenende: lassen Sie sich von den malerischen Grachten verzaubern und geniessen Sie eine Fahrradtour durch die vielen (möglicherweise leicht irreführende) Gässlein dieses “Venedig des Nordens”.

In Amsterdam werden sie das markante und typische Jordaan Viertel entdecken, eines der bekanntesten von Amsterdam und ganz Holland. Es beherbergt die schönsten Mode-Geschäfte der Stadt sowie viele traditionelle Restaurants und Cafés.

Kommen wir jetzt zu den Sightseeing Spots. Angefangen mit dem Anne-Frank-Haus, das Haus in welchem das Mädchen mit ihrer Familie, während des Zweiten Weltkriegs, versteckt gelebt hatte; ihr Tagebuch, inzwischen in mehr als 60 Sprachen übersetzt, ist heute weltweit bekannt. Dieses immer noch intakte Haus, heute ein Museum, ist eine Gedenkstätte und macht jeden Besuch zu einem unvergesslichen Ereignis.

Ausblick auf die berühmte Prinsengracht und das Anne Frank Haus

Ausblick auf die berühmte Prinsengracht und das Anne Frank Haus

 

Das historische Zentrum, mit den vielen naheliegenden Museen, ist ebenfalls einen Besuch wert. Dort befinden sich zum Beispiel das Rijksmuseum (das grösste Museum der Niederlande) sowie das Van Gogh Museum.

Das Rijksmuseum in seiner ganzen Pracht

Das Rijksmuseum in seiner ganzen Pracht

 

Nutzen Sie die Gelegenheit, um am Niewmarkt einen Halt einzulegen. Der Hauptplatz der Stadt beherbergt jeden Tag einen Markt unter freiem Himmel, der Einheimische wie Touristen erfreut. Der Platz namens Waterlooplein liegt im Jodenbuurt, dem jüdischen Viertel von Amsterdam und ist nach der Schlacht von Waterloo benannt. Sein berühmter Flohmarkt überrascht immer wieder mit seinen Schätzen. Dort findet man unzählige Souvenirs sowie Antiquitäten, Nippes, Schmuck, trendy T-Shirts …

Nach einem erlebnisreichen Tag, gönnen Sie sich eine Bootsfahrt. Nicht nur wird sie Ihnen die Möglichkeit geben, sich zu entspannen, sie gibt Ihnen auch die Gelegenheit, um einen unvergesslichen Blick von den Gebäuden zu bekommen, welche die Kanäle säumen. Falls Sie einen eher kulturellen Ansatz bevorzugen, wählen Sie einen geführten Stadtrundgang: danach werden die Architektur der Stadt und ihre wichtigsten Sehenswürdigkeiten kein Geheimnis mehr für Sie sein. Wenn Sie sich lieber eine romantische Auszeit gönnen möchten, dann kann ich nur ein Abendessen bei Kerzenlicht an einem der vielen Kanäle empfehlen: das Erlebnis wird magisch sein.

Erleben-Sie-ein-romantisches-Candlelight-Dinner-auf-einer-Grachtenfahrt-

Sie möchten ein wahrlich aussergewöhnliches Wochenende? Dann wählen Sie ein Hotel im Herzen der Stadt. Zum Beispiel das Sofitel Legend The Grand Amsterdam ***** , zwischen zwei Grachten nahe dem Damplatz gelegen, ist es ein geschichtsträchtiges und von grosser Eleganz geprägtes Haus.

Der berühmte Dam in Amsterdam

Der berühmte Dam in Amsterdam

 

Mit seinen 177 Zimmern, darunter 52 Suiten, wird Sie dieses Hotel, mit seinen imposanten historischen Gebäuden des 16. Jahrhunderts und seiner Innenausstattung, die Klassik und Moderne vereint, zweifelsohne begeistern und verführen. Seine im Guide Michelin aufgeführte Gourmetküche muss man ebenfalls kosten. Zudem gibt es im Haus noch einen Spa sowie ein herrliches Innenbad – Entspannungsmöglichkeiten sind somit auch garantiert.

Amsterdam schläft nie und steckt voller Kuriositäten … ein perfektes Ziel für einen romantischen Kurzurlaub oder für einen entdeckungsreichen Aufenthalt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie werden online diverse Angebote finden; zudem freuen wir uns immer, Sie in unseren Globus Reisen Lounges beraten und helfen zu dürfen, um Ihre Reise zu wählen.

Ausblick über ganz Amsterdam

Ausblick über ganz Amsterdam

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

Erforderliche Felder sind markiert *