Südafrika – Safari Erlebnisse und tolles Essen an der Garden Route

Daniel Gilgen Experience 0 Kommentare

Ich nehme Sie mit auf eine Reise nach Südafrika – ein Land so kontrastreich und farbenfroh wie der Regenbogen. In Südafrika finden wir traumhafte Landschaften und eine sehr reiche Kultur, welche von der südafrikanischen Bevölkerung geprägt ist.

Am angenehmsten ist die Anreise mit Edelweiss nach Kapstadt. Die neue Business Class der Edelweiss erfüllt höchste Qualitätsansprüche und der Service an Bord ist einzigartig. Die tollen Weine und das kulinarische Angebot stimmen Sie darauf ein, was Sie an der Südspitze des schwarzen Kontinents erwartet.

Für den Südafrika Neuling empfehle ich 3-4 Tage im pulsierenden Kapstadt zu verbringen. Die Stadt ist bunt und bietet für jeden etwas. Besonders Sportliche können auf den Tafelberg wandern oder elegant mit der Luftseilbahn – übrigens Schweizer Qualität – auf den tollen Gipfel schweben. Der Ausblick auf Kapstadt ist einzigartig. Es lohnt sich unbedingt etwas früher aufzustehen und mit einer der ersten Gondeln den Gipfel zu erklimmen. Auf dem Tafelberg gibt es einen wunderschönen Rundweg, von wo man einen einzigartigen Ausblick auf Kapstadt und Umgebung hat. Meiner Meinung nach ist Kapstadt eine der schönsten Städte der Welt und vereint eine Vielzahl von verschiedenen Kulturen aus Afrika, Europa und Amerika.

Nur für Mutige – die Luftseilbahn bringt Sie auf den schönen Tafelberg

Nur für Mutige – die Luftseilbahn bringt Sie auf den schönen Tafelberg

 

Die Stadt wird von den Einheimischen liebevoll „The Mother City“ genannt. Kapstadt wird jedes Jahr von unzähligen Touristen besucht, die sich von der entspannten Atmosphäre und dem multikulturellen Flair verzaubern lassen. Die Stadt bietet zahlreiche Highlights und Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist der Botanische Garten, der zu den schönsten der Welt gehört. Im Sommer bei schönem Wetter finden dort oft Konzerte mit klassischer Musik statt. Unbedingt besuchen sollte man auch das pittoreske Bo-Kap mit seinen bunten Häusern. Von Kapstadt aus lassen sich auf einer Tagestour auch die nahen Weingebiete von Paarl, Stellenbosch und Franschoek besuchen. Auf der Tour werden die lokalen Weingüter besucht und man bekommt eine gute Einführung in die Vielfalt der Weine in Südafrika.

Kapstadt aus der Vogelperspektive

Kapstadt aus der Vogelperspektive

 

Wer abends gerne ausgeht, der sollte einen Abstecher in die mondänen Vororte Camps Bay oder Clifton unternehmen. Sehr zu empfehlen ist das Hotel Kensington Place, welches sich im trendigen Stadtteil Gardens befindet.

Nach ein paar Tagen im tollen und einmaligen Kapstadt geht die Reise dann weiter an die Garden Route.

Ein erstes Highlight ist die Fahrt auf dem Chapman’s Peak Drive. Die neun Kilometer lange Küstenstrasse schlängelt sich in 114 Kurven zwischen Meer und steilen Felswänden entlang. Diese Strasse diente auch schon für zahlreiche Werbe- und Filmaufnahmen.

Die Küstenstrasse Chapman’s Peak Drive

Die Küstenstrasse Chapman’s Peak Drive

 

Die erste Etappe bringt uns nach Hermanus. Der Ort ist weltberühmt für die Walbeobachtungen (das Walfestival im September lockt immer zahlreiche Besucher in den Küstenort). Als Übernachtungsziel empfehle ich ca. 35 Kilometer von Hermanus entfernt das tolle Grootbos Private Nature Reserve. Die Lodge erfüllt höchste Ansprüche. Das Resort hat als eine der wenigen Unterkünfte das Prädikat „Marine Big 5“ und ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Die südafrikanischen Besitzer lesen ihren Gästen jeden Wunsch von den Augen ab.

Es lohnt sich in den vorgeschlagenen Hotels 2-3 Nächte zu verbringen und von dort Tagesausflüge in die nähere Umgebung zu unternehmen. Die Distanzen sind kurz und die Strassen in einem sehr guten Zustand.

Von Gaansbai geht es weiter der Küste entlang nach Mossel Bay. Die Unterkunft, in der Gondwana Game Reserve Lodge ist eine einzigartige Kombination von sanften Hügeln und offener Savannenlandschaft. Die malariafreie Lodge ist auch grad für Familien eine tolle Adresse und eine sehr gute Alternative zu den Reservaten im Krüger Nationalpark, die wir natürlich auch im Angebot haben.

Mossel Bay, eine kleine Küstenstadt

Mossel Bay, eine kleine Küstenstadt

 

Auf keinen Fall verpassen sollte man das einmalige „The Turbine Boutique Hotel + Spa“ in Knysna. Das Hotel ist in einem ehemaligen Kraftwerk untergebracht – noch vor 50 Jahren war das Kraftwerk einer der Hauptstromlieferanten der Garden Route. Das Hotel ist heute total trendig und angesagt. Das sehr interessante Projekt ein Kraftwerk in ein Hotel zu verwandeln ist ein Volltreffer und begeistert Gäste aus aller Welt. Im Weinkeller können qualitativ hochstehende Tropfen degustiert werden und das Tapas Restaurant bietet Gastronomie auf höchstem Niveau.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne beraten wir Sie in unseren Globus Reisen Lounges zu einer nach Ihren Wünschen gestaltete Rundreise. Südafrika ist ein sehr facettenreiches Land, dass auch Sie faszinieren wird.

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

Erforderliche Felder sind markiert *