Herzlich willkommen in New Orleans

Daniel Gilgen Perfect Days 0 Kommentare

Die Amerikaner sind extrem stolz auf New Orleans und nennen die grösste Stadt im Bundesstaat Louisiana liebevoll „The Big Easy“. Hier geht alles leichter und die Einwohner legen eine enorme Lebensfreude und Unbeschwertheit an den Tag.

Die Bewohner von New Orleans haben schon manchen Katastrophen getrotzt und nehmen das auferlegte Schicksal mit einer stoischen Ruhe an. Sie legen auch viel Wert darauf zwar stolze Amerikaner zu sein – aber sie zelebrieren den eigenen Charakter und sind extrem stolz auf die lange Geschichte der Stadt.

Die stolze Stadt an der Flussmündung des Mississippi ist bekannt für die wunderschöne und liebevoll gepflegte Altstadt, dem French Quarter, welches Sie unbedingt besuchen sollten. Auch Architekturliebhaber kommen auf Ihre Kosten. Im vornehmen Garden District findet der Besucher einzigartige Villen, welche die Blütezeit der spanischen und französischen Architektur wiederspiegeln.

Eines der traditionellen Häuser im French Quarter

Eines der traditionellen Häuser im French Quarter

 

Die Küche in New Orleans hebt sich zudem sehr stark von der Küche des restlichen Amerikas ab. Die Einflüsse der kreolischen Küche sind unverkennbar und die Düfte der Zutaten und Gewürze sind schlicht ein Erlebnis. Abends auf einer der tollen Terrassen im French Quarter ein Glas kühlen Chardonnay oder ein lokales Bier zu trinken – einfach traumhaft. Besonders bekannt ist die New Orleans Lager + Ale Brewing Company. Das hier gebraute Bier ist traditionsreich und gehört zu New Orleans. Die zahlreichen Restaurants laden zum feinen Dinieren ein – hier hat man die Qual der Wahl. Die Trends ändern sich rasch und somit fragt man am besten an der Rezeption, wo gerade die beste Küche angeboten wird.

New Orleans steht jedoch hauptsächlich bei den Jazz Liebhabern hoch im Kurs. Gilt die Stadt doch als Wiege des Jazz. Die Stadt ist Heimat zahlreicher grosser Jazz Künstler, aber auch Schriftsteller wie Truman Capote haben hier das Licht der Welt erblickt.

Besuchen Sie unbedingt einen der vielen Jazz Clubs

Besuchen Sie unbedingt einen der vielen Jazz Clubs

 

Wer in New Orleans die Nacht zum Tag machen möchte, der sollte unbedingt zur Zeit des Karnevals, des einzigartigen Mardi Gras in der Stadt sein. Das Motto welches hier am „Fat Tuesday“ herrscht, ist „let the good times roll“. Die Einheimischen feiern noch mit aller Kraft und beginnen dann tags darauf mit der Fastenzeit. In dieser Zeit wird New Orleans zur totalen Partymeile und die Stimmung ist nahe dem Siedepunkt – kein Wunder in einer Stadt, die auch die restlichen 364 Tage nimmermüde, farbenfroh und multikulturell ist.

Der bluesige Jazz und die tollen Musiker werden auch Sie in ihren Bann ziehen….

Ich persönlich habe mich total in New Orleans verguckt. Wer das New Orleans Feeling so richtig und zu 100% erleben möchte, der sollte unbedingt ein Hotel im French Quarter reservieren. Mein ganz persönlicher Geheimtipp ist das Hotel Royal Sonesta direkt an der Bourbon Street gelegen. Das Erstklasshotel mit Südstaatencharme wird auch Sie begeistern… Geniessen Sie einige ruhige Momente am Schwimmbad oder lassen Sie Ihren Gaumen so richtig verwöhnen im eleganten Restaurant. In unseren Globus Reisen Lounges werden wir Ihnen gerne behilflich sein bei der Planung Ihrer Reise.

Der schöne Innenhof des Royal Sonesta

Der schöne Innenhof des Royal Sonesta

 

New Orleans wird auch im Rahmen unseres einzigartigen Angebotes „Around the World – Weltreise im eigenen Jet“ angeflogen. Weitere Informationen zu dieser aussergewöhnlichen Reisen finden Sie auf unserer Website und im Blogbeitrag „Im eigenen Jet in 24 Tagen Rund um die Welt”.

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

Erforderliche Felder sind markiert *