Warum wir so gerne nach Brasilien reisen…

Werner Hürlimann Soley 0 Kommentare

Wegen dem Fussball?
In Brasilien wird alles, was irgendwie rund ist jongliert oder getreten. Egal ob auf der Strasse oder am Strand. Für Fussball brauchen die Brasilianer keinen Natur- oder Kunstrasen. Die Stimmung im ausverkauften Estádio do Maracanã mit fast 78‘000 Zuschauern zu erleben ist ein einmaliges Ereignis. Egal ob der Stadtclub CR Flamengo oder die Seleçao spielt, wenn Sie in Rio sind, dürfen Sie das nicht verpassen. CR steht übrigens für „Clube de Regatas“ und ist eigentlich der Regattaverein von Rio.

Wegen dem Rhythmus?
Über den Carnival in Rio braucht man nicht viel schreiben. Den kennen alle aus verschiedenen Spielfilmen und Fernsehübertragungen. Den muss man einfach gesehen haben. Da bewegt man sich automatisch zu den Samba Rhythmen, wenn man nur daran denkt.

Oder einfach weil Brasilien so schön ist?
Brasilien bietet natürlich mehr als nur Rio. Mein Tipp: Eine Schiffsreise auf der MS Hanseatic von Hapag Lloyd auf dem Amazonas, dem grössten Strom der Welt. Die Hanseatic ist ein wendiges Expeditionsschiff und hat einige Zodiacs an Bord, mit denen Sie einmalige Landschaft entdecken können, die man auf dem Landweg nicht erreichen kann.

Atemberaubende Atmosphäre auf dem grössten Strom der Welt

Atemberaubende Atmosphäre auf dem grössten Strom der Welt

Entdecken Sie wundervolle Tiere im Amazonas

Entdecken Sie wundervolle Tiere im Amazonas

 

Für Erstbesucher ist natürlich ein Besuch der Iguaçu Wasserfälle ein Muss. Wir empfehlen mindestens eine Nacht auf der brasilianischen Seite, wo Sie die Fälle vom Hotel aus zu Fuss besichtigen können und am 2. Tag einen Ausflug vom Hotel aus auf die argentinische Seite. Zum Relaxen empfiehlt sich je nach Saison und Klima ein paar Tage Entspannung zum Beispiel in der Nähe von Rio in Buzio im Hotel Insolitos oder im Norden bei Jericoacora im The Chilli Beach Hotel.

Ein wahres Wunder der Natur: Die Iguaçu Wasserfälle

Ein wahres Wunder der Natur: Die Iguaçu Wasserfälle

 

Wer Brasilien schon kennt, dem empfehle ich einen Aufenthalt in den Chapada Diamantina Nationalpark, 6 Stunden von Salvador entfernt. Baden Sie in natürlichen Pools und entdecken Sie die schönen Höhlen und Wasserfälle.

Ein traumhaftes Inselparadies und unberührte Unterwasserwelt findet der Naturliebhaber in Fernando de Noronha. Bei sehr klarem Wasser herrschen ideale Bedingungen für Taucher. Die Inseln sind auch bekannt für die reichen Bestände an Delfinen und Meeresschildkröten.

Paradiesischer Strand bei Fernando de Noronha

Paradiesischer Strand bei Fernando de Noronha

 

Übernachten kann man dort in einfachen Familienpousadas mit maximal 4 Zimmern. Etwas luxuriöser wohnt man im der Pousada Maravilha mit Klimaanlage und Pool. Wegen der sehr beschränkten Anzahl an Unterkünften empfiehlt sich ein frühe Reservation

Wie man die vulkanische Inselgruppe am besten erreicht, und was man in welcher Saisonzeit am Besten kombinieren kann, erfahren Sie bei uns in der Globus Reisen Lounge.

 

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

Erforderliche Felder sind markiert *